Klimawandel: Auswirkungen auf unsere Vogelwelt

Der Einfluss von Klimafaktoren auf Verhalten und Fortpflanzung einheimischer Vogelarten

Welche Auswirkungen die Erderwärmung auf uns und unsere Umwelt hat, ist von besonderer Bedeutung für die Generation, die jetzt heranwächst und vielleicht noch entscheidend eingreifen kann, um eine mögliche Klimakatastrophe zu verhindern. Wie gehen Vogelarten mit den sich ändernden Umweltbedingungen um? In diesem Projekt sollte der Einfluss von Umweltfaktoren auf Habitatwahl, Zeitplanung, Partnerwahlstrategien und Fortpflanzungserfolg untersucht werden. Die für das Projekt beobachteten Vogelarten waren der Haussperling, ein typischer granivorer Standvogel, der aber zur Jungenaufzucht auf Insektennahrung zurückgreift, und die Blaumeise, die während der Jungenaufzucht auf eine spezielle Insektennahrung angewiesen ist. In diesem Projekt wurden drei Hauptziele angestrebt:

  • Die Etablierung eines Langzeitforschungsstandorts für die Erhebung von für Vogelforschung und Waldgesundheit relevanten Basisdaten. (Die Schule bot sich als Langzeitkooperationspartner für die Erhebung von wissenschaftlichen Basisdaten an. Ein Grund dafür war, dass das Sacré Coeur mitten in einem großen Buchen-Eichen-Mischwald mit eingestreuten Wiesen und Gebüschstreifen liegt.)
  • Die Kompetenzförderung und Einbindung der Schüler/innen als Jungwissenschafter/innen. (Die folgenden Parameter wurden von den Schüler/innen erhoben: brutbiologische Daten, klimatische Daten, phänologische Daten bezüglich Vegetationsentwicklung, Bestimmung der Nahrung.)
  • Die Erstellung qualitativ hochwertiger wissenschaftlicher Arbeiten, die in signifikanten Ergebnissen mündeten und in internationalen Fachzeitschriften publiziert werden konnten.

Text: Projektleitung

Dieses Projekt ist bereits abgeschlossen.