Computer Simulations and Simulation Experiments

Essentials, Solutions and the Origin of Life

Der Projektleiter leitet derzeit zwei große Forschungsvorhaben, die vom FWF bzw. vom BMWF gefördert werden. Das erste Forschungsprojekt befasst sich mit der Computersimulation flüssiger Systeme, insbesondere von Elektrolytlösungen, die für biologische Systeme von essentieller Bedeutung sind. Das zweite Forschungsprojekt umfasst Simulationsexperimente zur chemischen Evolution auf der Urerde vor ca. 3,8 Milliarden Jahren, insbesondere die Entstehung von Biomolekülen unter Urerdebedingungen und die chemische Evolution von Peptiden als Bausteine der Proteine und somit der wichtigsten Bausteine für den Ursprung des Lebens.

Bereits vor drei Jahren wurde eine Beteiligung eines HTL-Schülers an einem Forschungsprojekt erfolgreich realisiert und aufgrund dieser positiven Erfahrung entschied sich der Projektleiter, ein größeres Projekt dieser Art zu realisieren. Das Angebot stieß am Akademischen Gymnasium Innsbruck und der HTL Innsbruck auf großes Interesse seitens der Schulleitung und der Schüler/innen. Auch die Bedingung, dass substantielle Beteiligung an naturwissenschaftlicher Forschung einen erheblichen Arbeitsaufwand über den Zeitraum eines Jahres bedeutete, wurde von den 7 Bewerbern aus den Schulen gerne akzeptiert.

Im Rahmen des gegenständlichen Projekts wurden nach einer intensiven Einschulungsphase in die Forschungsthematik und ihre mathematischen, physikalischen und chemischen Grundlagen im Institut für Allgemeine, Anorganische und Theoretische Chemie Arbeitsplätze für die Schüler eingerichtet, an denen sie unter Betreuung von wissenschaftlichem Personal in die laufenden Forschungsarbeiten eingebunden werden konnten und zunehmend selbständig dazu Beiträge leisteten.

Das hervorragende Arbeitsklima am Institut des Antragstellers machte es den Schüler/innen leicht, im Kontakt mit den Diplomanden und Doktoranden einen ausgezeichneten Einblick in akademische Ausbildung und Forschungstätigkeit zu erhalten und gleichzeitig das Wesen der naturwissenschaftlichen Forschung zu erfassen und umzusetzen.

„Computer Simulations and Simulation Experiments“ war ein Sparkling Science-Fellowship-Projekt, in dessen Rahmen Schüler/innen kontinuierlich über das ganze Schuljahr hinweg in ein bereits bestehendes Forschungsvorhaben integriert wurden und aktiv im Forschungsteam mitarbeiteten.

Text: Projektleitung

Dieses Projekt ist bereits abgeschlossen.